Elektrischer Explosionsschutz
2 Tagesseminar

Referent:
Sascha Blessing


Beschreibung:

In diesem zwei Tagesseminar werden im Hinblick auf die Anforderungen an das Errichten und Betreiben von elektrischen Betriebsmitteln/Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen die elektrischen Zündschutzarten nach DIN EN 60079 ff, speziell „Eigensicherheit i“, die Zündquellenbewertung und die vorbeugenden und konstruktiven Explosionsschutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der zu Grunde liegenden sicherheitstechnischen Kenngrößen und des Gas- und Staubexplosionsschutzes behandelt.

Hierbei wird das Arbeitsspektrum, der Tausch von elektrischen Originalteilen von explosionsgeschützten Geräten und die Abgrenzung zur befähigten Person (TRBS 1203) näher behandelt und die explosionsschutztechnische Bewertung der brennbaren Stoffe vorgenommen.
Abschließend wird eine Gefährdungsbeurteilung der Gesamtanlage durchgeführt.

Weiter wird auf, die Konformitätserklärung und den Betrieb und die Prüfung elektrischer Anlagen eingegangen.

Des Weiteren werden Sie auf den neusten Stand bezüglich der RL 2014/34/EU und 1999/92/EG, der GefStoffV, BetrSichV und die 11. ProdSV gebracht und die technischen Regeln und Normen für Prüfung und Instandhaltung (TRBS 1112-Teil 1/ DIN EN 60079-17) und die Instandsetzung, Reparatur und Überholung von Geräten (TRBS1201-Teil 3 / DIN EN 60079-19) näher erläutert.

Adressaten:

    • Instandhalter
    • Planer/Projektierer
    • Elektriker 
    • Techniker
    • Meister
    • Befähigte Personen
    • Ingenieur oder gleichwertiger Abschluss

    Abschluss:

    • Teilnahmebescheinigung    

    Schwerpunkte

    • Anforderungen an das Errichten und Betreiben von elektrischen Betriebsmitteln/Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen, 
    • Zoneneinteilung, 
    • Konzept der Zündschutzart „Eigensicherheit“
    • Anforderungen an Beschaffenheit, Auswahl und Installation (VDE 0165) eigensicherer Geräte
    • Stromkreise und Anlagen
    • Eigensicherheitsnachweis
    • Kennzeichnung, Anforderungen an die Installation