Zündquellenbewertung (elektrisch/mechanisch nach DIN EN 80079-36 und TRGS 725)
Tagesseminar

Referent:
Sascha Blessing


Beschreibung:

Dieses Modul wird gerne als abschließende Ergänzung im Zusammenhang mit den beiden vorweggeschalteten Modulen „Gefährdungsbeurteilung & Explosionsschutzdokument“ und „Zoneneinteilung“ gebucht.

Im Hinblick auf das zu erstellende Explosionsschutzdokument und die zuvor festgelegte Zoneneinteilung sind nun die Zündquellen und die daraus resultierenden Zündgefahren zu bewerten.

In diesem Tagesseminar werden die Zündgefahren, deren Bewertung, die resultierenden eingeleiteten  Maßnahmen und die abschließende noch resultierende Gefahr betrachtet.

Hierbei wird das die Zündquellenbewertung anhand der DIN EN 80079-36 aufgebaut und die Mess-, Steuer- und Regeleinrichtung nach der TRGS 725 mit ihren Klassifizierungsstufen abschließend mit einbezogen.

Des Weiteren werden die beizulegenden Unterlagen betrachtet und was sie beinhalten müssen.

Mit kleinen Übungen an Beispielen aus der Industrie, wie Mischer, Pumpen, Pellierer, Rührwerk und Zellenradschleuße wird die Zündquellenanalyse und -bewertung tiefgehend betrachtet. 

 

 

Adressaten:

  • Instandhalter
  • Elektriker
  • Mechaniker
  • Techniker
  • Meister
  • Ingenieur oder gleichwertiger Abschluss
  • besonders geeignet für Einsteiger oder zur Auffrischung des Wissens

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung    

Schwerpunkte

  • Zündquellenbewertung nach DIN EN 80079-36  und TRGS 725
  • Zoneneinteilung, Zündquellen
  • Zündgefahren und deren Bewertung
  • Einzuleitende Maßnahmen 
  • abschließende resultierende Gefahr